header 04

2020 Reboot verspricht Ekel-Horror

In der Neuverfilmung des „Ju-on“-Remakes „The Grudge“ zieht eine neue Familie in ein verfluchtes Haus und wird Opfer dämonisch verstörender Gewaltexzesse. In der Neuverfilmung des „Ju-on“-Remakes „The Grudge“ zieht eine neue Familie in ein verfluchtes Haus und wird Opfer dämonisch verstörender Gewaltexzesse. FOTO: SONY PICTURES ENTERTAINMENT DEUTSCHLAND GMBH

„The Grudge“ ab morgen im UCI Kino Wilhelmshaven

In dem Horrorfilm "The Grudge" - ab 9. Januar um Kino - ziehen eine alleinerziehende Mutter und ihr Sohn  in ein leer stehendes Haus.

 

Was sie nicht wissen, ist, dass auf diesem Haus ein Fluch liegt. Durch eine zurückliegende Gewalttat wurden dämonische Kräfte heraufbeschworen, die ihr Unwesen treiben...

Der Horrorfilm ist eine Neuverfilmung des amerikanischen Remakes — strenggenommen also die Neuverfilmung einer Neuverfilmung.

2002 startete mit Ju-On eine Reihe von Geisterfilmen, die 2004 von Hollywood in The Grudge umgewandelt wurde und auch dann noch diverse Fortsetzungen ins Kino brachte oder direkt für den Heimmarkt produzierte.

Seit 2009 und dem lahmen The Grudge 3 wurde die Reihe aber schlafen geschickt.

Da man aber in Hollywood inzwischen gerne die alten Grusler in neuer Verpackung unter die Leute bringt, dürfen wir uns 2020 auf The Grudge freuen.Im Mittelpunkt steht ein Haus, das jeden verflucht, der einen Schritt über die Türschwelle nimmt. . Weil das alles nicht ganz einfach ist, hat sich auch der Kinostart von „Grudge“ bisher immer weiter nach hinten verschoben. Ab morgen, Donnerstag,, ist es nun endlich soweit. Der Horror läuft in Deutschland an.

Eine alleinerziehende Mutter (Andrea Riseborough) zieht mit ihrem Sohn in ein neues Haus. Es soll ein Neustart sein, eine Möglichkeit, sich endlich von den Dämonen der Vergangenheit zu befreien. Nichts könnte falscher sein. Denn auf dem Haus liegt ein alter Fluch. Eine Gewalttat hat dämonische Kräfte beschworen, die nun für immer mit dem verfluchten Ort verbunden sind.

Bald macht auch die Mutter unangenehme Bekanntschaft mit den bösen Geistern... In weiteren Rollen werden außerdem Horror-Ikone Lin Shaye („Insidious: The Last Key“), Demián Bichir („The Nun“) und John Cho, der sich mit dem 2018er Überraschungshit („Searching“) in die Top-Liga katapultiert hat, mit dabei sein — ein Cast, der schon einmal Lust auf mehr macht!

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 08 Januar 2020 10:51

Online-Services

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok