header 04

Sexy, cool – mit emotionalem Drive

Als Tessa Young (Josephine Langford) an die Washington Central University kommt, ist ihr klar, was sie will: Nur mit harter Arbeit, Ehrgeiz und Pragmatismus kann sie erfolgreich sein. Für Tessa ist es schon ein Schock, als sie auf ihre Zimmergenossin trifft, eine Punkerin mit roten Haaren. Als sie dann auch noch dem tätowierten Bad Boy Hardin Scott (Hero Fiennes-Tiffin) über den Weg läuft, ist Tessa mehr als irritiert. Hardin ist so gar nicht, was sie will. Warum will sie ihn trotzdem? Als Tessa Young (Josephine Langford) an die Washington Central University kommt, ist ihr klar, was sie will: Nur mit harter Arbeit, Ehrgeiz und Pragmatismus kann sie erfolgreich sein. Für Tessa ist es schon ein Schock, als sie auf ihre Zimmergenossin trifft, eine Punkerin mit roten Haaren. Als sie dann auch noch dem tätowierten Bad Boy Hardin Scott (Hero Fiennes-Tiffin) über den Weg läuft, ist Tessa mehr als irritiert. Hardin ist so gar nicht, was sie will. Warum will sie ihn trotzdem? FOTO: KINOUNDCO

Passion“ ist die Verfilmung der gleichnamigen erotischen Buchreihe von Anna Todd über die On-Off-Beziehung der ehrgeizigen Studentin Tessa Young und des Bad Boys Hardin Scott. Der Film läuft morgen im Wilhelmshavener UCI Kino an.

.

 

After Unterschiede ziehen sich an – und zwar mit aller Macht: Das erfährt die brave Tessa Young (Josephine Langford) am eigenen Leib! Ganz frisch am College begegnet sie zufällig Hardin Scott (Hero Fiennes Tiffin) und verliebt sich Hals über Kopf in den Bad Boy.

Über Nacht ist es mit Pflichtbewusstsein, Selbstdisziplin und, ja, auch mit ihrem wohlerzogenen Freund Noah (Dylan Arnold) vorbei. Cool, unberechenbar und einfach heiß – Hardin ist das personifizierte Abenteuer, und auch er scheint sich für Tessa zu interessieren. Doch Hardin umgibt eben auch eine unergründliche Düsternis. Eine Düsternis, die ihn Tessa immer wieder wegstoßen und verletzen lässt.

Trotzdem gibt es für Tessa kein Zurück mehr, sie kann sich ihrer Gefühle nicht erwehren und ist wie in seinem Bann gefangen. Schnell ist die Frage nicht mehr, ob Tessa jemals wieder die Person sein wird, die sie immer sein wollte. Die Frage ist vielmehr, ob sie es schaffen wird, Hardin und sich selbst aus seinem Strudel der (Selbst-)Zerstörung zu retten ...

Kritik

Sexy, cool und mit echtem emotionalen Drive: Autorin Anna Todd gelang mit ihrer aus der Fan-Fiction stammenden Story ein Bestseller von unten. Ein millionenfach verkaufter Mega-Erfolg von Fans für Fans. Kein Wunder also, dass diese nun mit Argus-Augen über der Filmumsetzung ihres Lieblingsbuches wachen.

Regisseurin Jenny Gage tat dann auch das einzig Richtige: Sie involvierte Anna Todd in jeden Prozess der Produktion und sicherte so, dass wirklich jedes Detail sich perfekt in den Erzählkosmos der Autorin fügt. Stars wie Selma Blair und Jennifer Beals glänzen in Nebenrollen. er Fokus in diesem sinnlichen Blockbuster mit Ansage liegt aber klar auf den Newcomern Josephine Langford, Hero Fiennes Tiffin, Inanna Sarkis, Pia Mia und Samuel Larsen. Die zählen nun zum Heißesten, was Hollywood zu bieten hat. Zu Recht. Quelle:kinoundco

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 10 April 2019 09:39

Online-Services

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok