header 04

Umstritten gefürchtet: Der „Slender Man“

Aus Spiel wird ernst: Ein Mädchen verschwindet nach einem Ritual unter mysteriösen Umständen  .Ist sie ein Opfer des Slender Man geworden? Aus Spiel wird ernst: Ein Mädchen verschwindet nach einem Ritual unter mysteriösen Umständen .Ist sie ein Opfer des Slender Man geworden? Foto: Sony Pictures

Verfilmung eines Internet-Phänomens zum Grusel-Schocker

Der Slender Man (dt.Schlanker Mann), zunehmend auch Slenderman geschrieben und manchmal kurz Slender genannt, ist ein fiktives Wesen der modernen Internetkultur, ähnlich dem „Kunekune“ und „Hanako, dem Klogeist“. Er wurde 2009 für einen Inter- net-Fotowettbewerb erfunden und tritt seither als sogenanntes Meme in Fotos, Videos, Liedern und einigen Computers. Ähnlich wie andere fiktive Figuren (unter anderem der maskierte Ghostface aus dem Horrorfilm Scream) gerät auch die Figur des Slenderman regelmäßig in die Kritik – insbesondere von US-amerikanischen Eltern. Diese sehen in vielen fiktionalen Figuren eine bedenkliche bis bedrohliche Beeinflussung junger Heranwachsender. Ab 23. August wird die Horrorgestalt des „Slender Man“ auch den Wilhelmshavener Kinozuschauern das Fürchten lehren. Nachdem das Inernet-Phänomen neun Jahre lang durch die unendlichen Weiten des Webs geisterte und mittlerweile große Popularität genießt, brachte Sony Pictures den dazugehörigen Spielfilm in diesem Jahr ins Kino.
Letzte Änderung am Mittwoch, 22 August 2018 09:17

Online-Services

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok